Menü Inhalt
bandinfo

Almost Amused Logo Almost Amused gibt es seit September 1998. Seither spielen sie regelmäßig im Hamburger In- und Umland. Ihr Repertoire beträgt über 2 ½ Stunden. Ursprünglich begannen die Hamburger mit Blues- und Rock-Interpretationen. Mit 12-Bar Blues haben Almost-Songs aber heute nur noch das runde Erscheinungsbild gemeinsam. Über die Jahre hat die Band ihren eigenen, abwechslungsreichen Stil geformt und weiterentwickelt: Tightrock.

tightrock [tait'rok]: treibend-soundorientierter, geladener, elektrischer Abgehrock; grob in der Nähe von skandinavischem Rock 'n' Roll und den innovativen Rockbands der 70er anzusiedeln; geil anzuhören und sexy wie ein Knackarsch in hautenger Jeans

Diese Stilrichtung und ihre energiergeladenen Live-Auftritte haben Almost Amused einen ständig größer werdenden Fankreis und viele Engagements auf diversen Bühnen eingebracht. Egal wie groß diese auch sein mögen, sie werden souverän abgetightrockt. Almost Amused spielen häufig in den überregional bekannten Hamburger Clubs Logo, Knust, Downtown Bluesclub, Marquee, etc. 2000 und 2001 standen sie u.a. auch im Finale des Emergenza-Bandwettbewerbs in der Großen Freiheit 36. Sie spielen NDR-Bühnen im norddeutschen Raum (Kieler Woche, Hamburger Hafengeburtstag, Alstervergnügen, Hafen-City Fest, etc.), sowie auch das Rockspektakel auf dem Hamburger Rathausmarkt. In den letzten Jahren häuften sich die Auftritte bei norddeutschen Open Air Festivals; dazu regelmäßig Auftritte in kleineren Clubs und Kneipen Norddeutschlands und auf Stadtfesten und Privatfeiern. Auch Dan Baird und die Georgia Satellites spielen gerne mit Almost Amused zusammen.

Mitte 2004 erschien das erste Album der Band. Das melodische Erstlingswerk "Now In A Timemachine" enthält neben Lyrics, Fotos und MP3s der Songs auch den Videoclip zu "(Have You) Seen It". Mitte 2006 erschien das zweite Album "Welcome to Hysteria", welches komplett live eingespielt wurde.

Neben den festen Mitgliedern Florian Grove (voc/git), Jan Greve (git), Martin Schroeder (bass) und Patrick Grochowy (drums/graphics), werden Almost Amused auch noch des öfteren kompetent von Markus Glossner (e-piano, orgel, clavinova) verstärkt.

Florian 'Flo' Grove Florian "Flo" Grove
(voc/git)




Patrick "Paddy" Grochowy
(drums/graphics)
Patrick 'Paddy' Grochowy
Jan Greve Jan Greve
(git)


Martin 'Snoop' Schroeder Martin "Snoop" Schroeder
(bass)
Markus Glossner
(org/key)
Markus Glossner
 
weiter >
nach oben